Hoch hinaus im Sportlager

Die Kinder der 1.-4. Klasse Unterholz erlebten eine abwechslungsreiche Woche.


Das Hallenbad in Hinwil wird repariert. Wir können mit der Schule nicht schwimmen gehen. Dagegen mussten wir etwas tun. Wir gingen in ein Sportlager. Dieses Klassenlager dauerte vom 27. bis 31. Januar. Wir packten unsere Sachen ein, zum Beispiel Badezeug und Shampoo. Dann fuhren wir mit dem Zug nach Uster.
Wir trainierten dort im grössten Hallenbad der Schweiz. Wir sind jeden Tag schwimmen gegangen und haben Tests bestanden. Die Rutschbahn, das Sprungbrett und das Olympiabecken gefielen uns. Wir haben meistens drei Gruppen gemacht. Einige Kinder haben jüngeren Kindern geholfen und dafür ein Abzeichen bekommen. Wer schon gut schwimmen konnte, durfte ins Olympiabecken.
Wir wohnten gleich neben dem Hallenbad im Pfadizentrum. Es ist neu gebaut und gross, es hat sogar einen Spielplatz. Immer vor dem Nachtessen schrieben wir in unser Tagebuch. Am Abend sangen wir das Lagerlied. Es bekam jeden Tag eine neue Strophe. Wir schliefen im Dachzimmer vor einem riesigen Fenster. Wir fanden es toll.
Neben dem Schwimmtraining haben wir noch andere Sachen unternommen. Wir waren in der Kletterhalle Milandia Greifensee. Am Anfang bekamen alle einen Klettergurt. Dann konnten wir an einer Kletterwand üben. Fünf Frauen zeigten uns, wie es geht. Es hatte viele Kletterwände und wir konnten sehr hoch hinaufsteigen. Einige wagten sich sogar über den Parcours an der Decke.
Wir besuchten die Moschee in Volketswil. Wir durften auf einem bequemen Teppich sitzen. Der war sehr gross und voller Muster. An einem anderen Tag hatten wir eine Führung wir in der Naturstation Silberweide am Greifensee. Das Thema war: Wie Tiere überwintern. Wir haben Nüsse versteckt und gesucht, Felle von verschiedenen Tieren angefasst und Biberspuren gefunden.
Am Freitag war der Abschluss. Wir mussten packen. Nach dem Morgenessen putzten wir das Haus. Danach gingen wir noch ein letztes Mal ins Hallenbad und haben Spiele gespielt. Zum Mittagessen gab es Pizza! Nach der Pizza hat noch jeder ein Lob bekommen. Am Schluss fuhren wir mit der S 14 heim nach Hinwil. Es hat Spass gemacht wir wollen das nochmal erleben.
Text von Schülerinnen und Schülern der 3. und 4. Klasse Unterholz, bearbeitet von M. Plüss