Archiv der Kategorie: Nur Girenbad

Naturspaziergang im Girenbad

Als wir letzten November erneut an der Stubete im Hirschen sangen, war unter den Zuhörern Walter Baumann, ein pensionierter Gärtnermeister und Wanderleiter, dem unsere Darbietung so gut gefiel, dass er uns eine Führung zu Flora und Fauna in der Umgebung anbot. Dieses Geschenk nahmen wir diese Woche dankend an und begaben uns auf eine Rundtour durch die Umgebung von Girenbad, bei der wir viel Wissenswertes zu Pflanzen, Insekten und Vögeln, die bei uns wachsen und leben, erfuhren. Was alles kann man aus dem Holunderstrauch herstellen? Wie heisst der kleine Vogel, der so laut zwitschert? Wieso träufelten sich Frauen früher Tollkirschensaft in die Augen? Was unterscheidet den Berg- vom Spitzahorn?  Die Girenbader Schülerinnen und Schüler wissen nun Bescheid!

Herzlichen Dank nochmals an Walter Baumann für den interessanten Naturspaziergang!

Papiersammlung Girenbad 2018

Wie in den Schulen Ringwil und Wernetshausen fand auch bei uns am Freitag, 18. Mai 2018 die alljährliche Papiersammlung statt. Während eine Schülergruppe den Znüni für alle vorbereitete, waren die anderen mit Leiterwagen unterwegs, um die vielen Zeitungsbündel zu holen, die die Einwohner von Girenbad fleissig für uns sammelten – manche über das ganze Jahr hinweg! Jedes Jahr werden wir zudem von Jemandem der Eltern unterstützt, die mit einer Kindergruppe zusammen mit dem Auto zu den Häusern fahren, die sich ausserhalb des Dorfkerns befinden.

Drei Stunden lang waren wir damit beschäftigt, Zeitungsbündel zu holen, in die Mulde zu bringen und sie dort zu stapeln. Alle Kinder engagierten sich sehr und halfen einander so gut, dass wir bald einmal die halbe Mulde mit Papier gefüllt hatten. Wie viel Tonnen Papier wir tatsächlich sammelten, werden wir erst mit der Abrechnung der ganzen Sammlung erfahren.

Der Erlös aus der Sammlung geht in die Klassenkasse, mit der z.B. Spielgeräte, der Skitag oder die Abschlussreise der 6. Klässler finanziert werden. An dieser Stelle möchten wir uns herzlich bei der Girenbader Bevölkerung bedanken, die uns an dieser Papiersammlung wie auch an anderen Anlässen stets sehr grosszügig unterstützt!

SWISSAID-Verkauf 2018

Die Girenbader SchülerInnen und Schüler verkauften auch dieses Jahr wieder SWISSAID-Abzeichen und sammelten damit Geld, um Projekte in Entwicklungsländern zu unterstützen. Da das Schweizer Hilfswerk dieses Jahr sein 70jähriges Jubiläum feiert, wurden noch einmal die beliebtesten Abzeichen der letzten Jahre hergestellt.

Die Kinder entschieden sich im Klassenrat dafür, SWISSAID mit dem Abzeichenverkauf zu unterstützen und vereinbarten, dass jede Gruppe das Trinkgeld zwar behalten konnte, die Klasse aber auf die 10 Prozent des Verkaufsbetrags für die Klassenkasse verzichtet, damit möglichst viel Geld für die Menschen gespendet werden kann, die auf Hilfe angewiesen sind.

Jede der acht Verkaufsgruppen trainierte im Rollenspiel vorgängig den Verkauf. Dabei wurden auch herausfordernde Situationen geübt, die nicht ganz einfach zu meistern waren. Aber alle Gruppen haben den Testdurchlauf mit Bravour bestanden, so dass am Nachmittag des 16. März die Kinder in Girenbad, Ringwil und im Alpenblick-Quartier verkaufen gehen konnten. Weil viele Leute an einem Nachmittag nicht zu Hause sind, sind einige Kinder ein oder sogar zwei weitere Male verkaufen gegangen.

Es liegt wohl vor allem daran, aber bestimmt auch an unseren sympathischen AbzeichenverkäuferInnen, dass wir den bisherigen Spendenrekord gleich um 400 Fr. überbieten konnten: Ganze 1700 Fr. werden wir nun an SWISSAID überweisen! Grossen Dank an alle SchülerInnen für ihren Einsatz!

 

Skitag Girenbad

Nach dem letztjährigen Skitag in Grüsch-Danusa waren im Klassenrat die Meinungen schnell gemacht: Es soll dieses Jahr wieder einen Skitag geben. Nachdem einer unserer 6. Klässler ausführlich Preise und Fahrzeiten verglichen hatte, entschieden wir uns, dieses Jahr nach Elm zu gehen. Jetzt brauchte es nur noch schönes Wetter! Und dieses war tatsächlich lange Zeit Mangelware, so dass wir uns spontan dafür entschieden, den Skitag vom Donnerstag auf den Dienstag der letzten Woche vor den Sportferien zu verlegen. Zum Glück konnten fast alle Eltern kurzfristig umdisponieren. Diese fuhren uns nämlich ins Skigebiet und begleiteten die Gruppen während des Tages – ohne sie hätten wir den Skitag gar nicht durchführen können.

Kalt war es an diesem wunderschönen Tag, aber der Sonnenschein wärmte uns bald, so dass wir nicht mehr viel davon spürten. Ausgenommen von der Mittagspause verbrachten wir den ganzen Tag auf Ski und Snowboard, und wer noch nie eines von beidem unter den Füssen hatte, konnte zusammen mit einer ehemaligen Skilehrerin die ersten Versuche wagen.

Auch die Abfahrt zur Talstation haben alle unfallfrei überstanden und so kehrten nach einem wunderbaren Tag alle zufrieden nach Hause zurück.

Herzlichen Dank nochmals an alle Helferinnen und Helfer!

Die Schule Girenbad am Tag der Milch in Bellinzona

Unsere Teilnahme am Plakatwettbewerb führte uns heute, am Tag der Milch, nach Bellinzona, wo die Preisverleihung stattfand. Leider konnten wir mit unserem Plakat keinen Preis gewinnen, aber es war für uns mit der Extrafahrt durch den Basistunnel, den reichhaltigen Zmorgen- und Znünipaketen, den Attraktionen vor Ort, dem Konzert von Sebalter und Nickless und den Zauberern im Zug auf dem Heimweg dennoch ein unvergesslicher Tag. Einige Eindrücke sehen Sie hier:

 

 

 

Die Schule Girenbad braucht ihre Stimme!

Mit dem Slogan „Mit Milch kommst du überall hin“ nimmt die 4.-6. Klasse Girenbad am diesjährigen Swiss-Milk-Wettbewerb teil und hofft, am 22. April, dem Tag der Milch, dank Ihnen in Bellinzona einen ersten Preis zu gewinnen.

Relativ unscheinbar flatterte im November letzten Jahres die Werbung für die Teilnahme am Wettbewerb von swissmilk, den Schweizer Milchproduzenten SMP ins Schulhaus Girenbad. Die Aufgabe war, ein Plakat zum Thema „Fit mit Schweizer Milch“ zu gestalten, und diese Botschaft kreativ und plakativ auf den Punkt zu bringen. Vielleicht lag es an der Beliebtheit von „Lovely“ oder auch an den attraktiven Preisen, aber auf jeden Fall entschieden die Kinder im Klassenrat einstimmig, dass sie daran teilnehmen möchten.

 

 

Der eigentliche Start in den Wettbewerb fand für uns aber erst Ende Januar statt. Eine professionelle Grafikerin aus Luzern weihte uns in die Tipps und Tricks der Werbebranche ein und liess die Kinder erste Ideen finden. Die Aussage des Plakates sollte für Passanten innert kürzester Zeit lesbar sein, es sollte kräftige Farben, grosse Motive und eine einfache und prägnante Botschaft haben – gar nicht so einfach, hierzu eine gute Lösung zu finden!

 

Die Grafikerin verliess uns wieder, aber wir sammelten weiter nach Ideen, schlugen vor, stimmten ab und entschieden uns schliesslich für den Slogan „Mit Milch kommst du überall hin“, passend zum Bild einer Kuh, die… – anstatt dass ich hier lange beschreibe, schauen Sie es sich am besten einfach an: Ab dem 5. April wird es in Original-Plakatgrösse an der Dürntnerstr. 65a aufgehängt sein und hoffentlich Ihre Blicke auf sich ziehen!

 

Ab dem 5. bis zum 19. April sind nun Sie gefragt: auf der Website www.swissmilk.ch/tagdermilch können Sie per Online-Voting ihre Stimme für uns abgeben. Neben dem Jury-Preis gibt es nämlich zusätzlich einen Publikumspreis, den die Klasse mit den meisten Stimmen erhält. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir auf Ihre Stimme zählen dürften!

 

Drei Tage nach Abschluss der Stimmabgabe werden wir am 22. April, dem Tag der Milch, in Bellinzona erfahren, ob wir einen der Preise gewinnen konnten. Obwohl sich dieser Samstag mitten in den Frühlingsferien befindet, werden zwei Drittel der Kinder mitsamt Lehrerin und begleitenden Eltern mit einem Extrazug durch den neuen Basistunnel in den Tessin reisen, um bei der Entscheidung live mit dabei zu sein. Bekannte Schweizer Musiker und ein Spielangebot für die Kinder werden für Unterhaltung sorgen, bevor dann die feierliche Prämierung der Siegerklassen den Höhepunkt bildet.

 

Wir sind gespannt, freuen uns auf den aussergewöhnlichen Tag und danken Ihnen für Ihre Stimme!

Herbstmarkt Girenbad

Am Freitagabend halfen wir Kinder der Schule Girenbad, den Flohmarkt einzurichten. Wir trugen alle Kisten in die Garage, wo Frau Plüss die Sachen ausstellte. Viele Menschen halfen uns zuvor, indem sie uns ihre Sachen, die sie nicht mehr brauchten, in die Schule brachten. Frau Plüss hat uns noch geholfen, die Gegenstände mit Preisen zu versehen. Danach haben wir alles schön für den Verkauf bereit gemacht.

Um neun Uhr starteten wir mit Singen. Die Gäste konnten sich Lieder aussuchen und wir sangen sie ihnen vor. Langsam bildete sich eine Menge von Menschen auf dem Markt und die Stände wurden besucht. Man konnte feines Brot und andere feine Backwaren kaufen. Es hat Spass gemacht zu singen, und in den Pausen haben sich die Kinder an den Leckereien bedient.

Um 16 Uhr hatten wir einen schönen Betrag in der Kasse und räumten alles auf. Am Ende des Marktes waren alle glücklich über unsere Einnahmen, die wir für Spiel- und Sportgeräte verwenden. Wir bekamen alle noch eine Wurst und ein Getränk spendiert und gingen glücklich und zufrieden nach Hause.

Chris und Nico, Mittelstufe Girenbad

image009

image001

image006