Archiv der Kategorie: Nur Wernetshausen

Weihnachtskerzchen für`s ganze Dorf

Es ist schon einige Jahre her, als Max Pfenninger, seinerzeit Lehrer in Wernetshausen, den Brauch ins Leben rief, am Schulsilvester in jeden Wernetshauser Haushalt ein Kerzchen mit einem Weihnachtsgruss zu verteilen.

Wir führen diese Tradition sehr gerne weiter. Wir basteln mit allen Kindern vom Kindergarten bis zur 6. Klasse in den Wochen vor Weihnachten fleissig Kerzchen. Inzwischen sind es knapp über 400 Stück, so dass das ganze Projekt gut organisiert sein muss. Diese Grossproduktion verlangt aber auch viel Fleiss und gegen Schluss auch ein bisschen Durchhaltewillen.

Ein besonderer Moment ist dann der Morgen des Schulsilvesters, an dem die Kerzchen, begleitet von viel Silvesterlärm aber auch Gesang, im ganzen Dorf verteilt werden.

Immer wieder erhalten wir Dankeskärtchen oder Mails. Darüber freuen wir uns natürlich sehr. Wir hoffen, mit diesem Brauch der Wernetshauser Bevölkerung eine Freude zu bereiten und sind bereits auf der Suche nach einer neuen Kerzchenidee 🙂

Schulsilvester 5./6. Klasse

Auch dieses Jahr war der Schulsilvester der 5./6. Klasse Wernetshausen ein ganz besonderes Erlebnis. Die 6. Klasse stellte ein abwechslungsreiches Abendprogramm zusammen, bevor alle in der Turnhalle ihre Schlaf-Hütte einrichten konnten. Am Morgen verwöhnte uns die 5. Klasse mit leckeren Crêpes und weiteren Köstlichkeiten.

    

Weihnachts – Basteltage

Vom 11. bis am 13.12.2017 bastelten die Kinder der 1.-6. Klasse Wernetshausen in altersdurchmischten Gruppen diverse Gegenstände.

Wir backten Guezli und stellten Bruchschokolade und Pralinen her. Wir bastelten eine Weihnachtslaterne und gossen Deko-Gegenstände aus Beton.

Die Zusammenarbeit in gemsichten Altersgruppen stärkte den Zusammenhalt im gesamten Schulhaus. Alle Beteiligten, Kinder und Lehrpersonen, begegneten sich auf ganz andere Art und Weise als im Alltagsunterricht.

Wir genossen die mussevolle Zeit und hoffen, dass auch die süssen Gegenstände z.T. den Weg bis nach Hause fanden.

Pizza selber machen und geniessen :-)

Am letzten Tag vor den Herbstferien freuten wir uns alle auf unser gemeinsames Pizzaessen.

Den Teig stellten wir selber her, schon ziemlich früh am Morgen, damit er genug Zeit hatte, schön aufzugehen.

Am Mittag dann nahmen wir uns genügend Zeit, in Vierergruppen die Pizzas nach Wunsch zu belegen, zu backen und schliesslich zu geniessen.

Das war ein toller Anlass, mmhh

Ameisen Exkursion

Am 30.09. war unsere Klasse in der näheren Umgebung auf einer Exkursion, die von Pro Natura geleitet war. Das Thema war die Ameisen. Wir hatten uns zuvor im Unterricht bereits damit beschäftigt und wussten deshalb schon einiges. Dennoch konnten wir viel dazulernen. Wir bearbeiteten Posten, hatten Gelegenheit Fragen zu stellen, und ein tolles Geländespiel gehörte auch noch zum Programm.

Das war ein lehrreicher und spannender Anlass.

Fruchtspiesschen – lecker!

Am 12.07.2017 haben die 1./2. und die 5./6. Klasse gemeinsam Fruchtspiesschen hergestellt. Mit diesem kleinen Projekt haben sich die Göttis/Gottis aus der 6. Klasse von ihren Kindern verabschiedet.

Während der ganzen Arbeit und auch danach beim Geniessen auf dem Pausenplatz herrschte eine überaus friedliche Stimmung. Die Spiesschen waren lecker!!

Die 5./6. Klasse im Klasselager

Am Morgen der Hinreise waren alle top fit auf dem Pausenplatz. Die meisten der Klasse freuten sich auf den Schlafplatz im Strohlager.
Wir machten uns mit den Velos auf den 75km langen Weg ins Lagerhaus. Als wir am Mittag bei der Thur eine Pause machten, gingen die einen sogar im Fluss baden. Alle ausser Laurin kamen ganz erschöpft auf dem Bolderhof an.

Am Dienstag begann das eigentliche Lagerprogramm. Wir besuchten die Burg Hohenklingen und erhielten dort eine interessante und unterhaltsame Führung. Danach lernten wir mit einem Fotoauftrag die Altstadt Stein am Rhein besser kennen. Mit den ergatterten Punkten konnten wir uns dann einen Zvieri kaufen.
Am Mittwoch hatten wir einen Erlebnistag auf dem Bolderhof. Kühe frisieren, backen, Wegerich stechen, Joghurt herstellen stand auf dem Programm. In der Nacht gingen wir auf eine Führung mit dem Nachtwächter.
Am Donnerstag besuchten wir die Kletterhalle. Es gab eine Route, da war ich fast zuoberst. Ich zitterte so fest, dass ich schlussendlich runterfiel. Danach besuchten wir eine grosse Badi in Schaffhausen.

Als wir am Freitag packten und unsere Velos auf den Anhänger luden, mit dem Zug und Bus nachhause fuhren, waren alle kaputt und müde.

Ich fand das Klassenlager mega toll und witzig!

Rafael Brönnimann

Exkursion zum Bienenstand des Imkervereins

Heute durften  wir mit dem Fahrrad nach Wetzikon fahren. Dort hat der Imkerverein Hinwil einen grossen Bienenstand mit unterschiedlichen Bienenkästen. Ein Bienenvolk lebt sogar in einem alten Baumstrunk. Frau Birchler und ihre Kollegin staunten über unser Wissen, konnten aber auch die für uns noch offenen Fragen beantworten. Es war ein schöner und spannender Ausflug. Die Rückfahrt hoch nach Wernetshausen war dann allerdings schon ziemlich streng, huch!

David Graf übernimmt die 3./4. Klasse Wernetshausen

Seit über acht Jahren unterrichte ich im Kanton Aargau auf der Mittelstufe (3.-6. Klasse).
Ich bin glücklich verheiratet und stolzer Vater von Elea (5) und Luisa (3). Im August erwarten wir
unser drittes Kind. Es soll ein Junge werden 🙂 Als Familie haben wir uns entschieden, unseren Lebensmittelpunkt in die Heimat meiner Frau zu verlegen. Sie ist in Hadlikon aufgewachsen.
Ich freue mich riesig auf die neue Herausforderung und die Schule Wernetshausen.